Beim bereits fünften Vergleichsschießen der Verwaltungsgemeinschaft Maßbach haben die Schützen aus Poppenlauer die Erhard-Klement-Gedächtnisscheibe gewonnen. Auf Platz 2 landete die Schachabteilung des TSV Rannungen, Platz 3 ging an die SG Rothhausen und Platz 4 an die SG Maßbach.

Sieger der Wandertrophäe für den besten Einzelschützen war Alfed Radina (SSV Lauertal Poppenlauer). Somit konnten beide ersten Plätze von den Schützen aus Poppenlauer belegt werden. Zweiter wurde Bernd Müller (SG Rothhausen) und Dritter Benjamin Frank (SG Maßbach). Die ersten 15 besten Schützen konnten zudem noch einen Sachpreis wählen.

Das Vergleichsschießen um diese Scheibe fand erstmals 2014 statt und wird jedes Jahr abwechselnd von den teilnehmenden Vereinen ausgerichtet. Dieses Jahr wurden die Regeln etwas geändert, um den Luftpistolenschützen auch die Gelegenheit zu geben, an diesem Vergleichsschießen teilzunehmen.

Trotz des sehr kurzfristig angesetzten Termins fanden sich insgesamt 25 Schützen zum Schießen aus den vier Vereinen im Schützenhaus des SSV "Lautertal" Poppenlauer ein. Bürgermeister Matthias Klement übernahm zum Schluss die Siegerehrung mit dem Ehrenschützenmeister des SSV Lauertal Ewald Reuscher.

Der Vorsitzende des SSV Lauertal Poppenlauer, Uwe Dombrowski, zeigte sich erfreut über den aus seiner Sicht gelungenen Nachmittag, zumal die Vorbereitungszeit gerade einmal eine Woche betragen habe.

Der ausrichtende Verein im kommenden Jahr 2019 ist die Schützenabteilung des TSV Rannungen. red