In der Hochschule für Musik in Würzburg fand die 3. Runde des Solo/Duo-Wettbewerbs des Bayerischen Blasmusikverbandes statt. Zwei Schüler der Musikschule Strullendorf hatten sich für diese Final-Runde qualifizieren können. Celine Morgenroth (11) aus Amlingstadt stellte sich in der Altersstufe 1 der Fachjury. Mit der Trompete erreichte sie - begleitet von Beate Roux am Klavier - tolle 93 Punkte, was das Prädikat "ausgezeichneter Erfolg" bedeutete.
Jonas Bohlein (17) aus Strullendorf trat mit der Tuba in der Altersstufe 5 an. Er legte mit dem Werk "Concertino for Tuba" von Alexandre Lebedjew die Messlatte gleich zu Beginn seines Vortrages hoch. Nach dem zweiten Stück, einer Bach-Sonate, folgte zum Abschluss das "Concertino for Tuba" von James Curnow. Jonas brillierte auch hier auf seinem tiefen Instrument und wurde von Beate Roux virtuos am Flügel begleitet. 96 Punkte waren in seiner Altersstufe bestes Ergebnis und bedeuteten den Titel "Landessieger". red