Die nächste Veranstaltung in der Reihe "Philosophicum Bamberg" auf der Altenburg findet am kommenden Donnerstag, wie immer um 19 Uhr, statt mit der Thematik: "Erfahrung als Grundlage der Deutung unseres Daseins". Der Referent dieses Abends ist Prof. Heinrich Beck, der viele Jahre an der Universität Bamberg lehrte und international wegen seiner offenherzigen und unkomplizierten Redeweise immer als ein geschätzter Referent Beachtung findet und zudem als Bamberger dem hiesigen Philosophicum auf der Altenburg Nachdruck zu verleihen vermag. Beck liest und interpretiert aus seiner Autobiografie "Episoden und das Ganze" (Band 30, Internationaler Verlag Peter Lang, Frankfurt 2012). Wesentliche Anregung gab ihm die Zeit als Leiter des Forschungsprojektes "Kreativer Friede durch Begegnung der Weltkulturen". red