Zum 1. Juli 2020 hat die Helios-Frankenwaldklinik Kronach die chefärztliche Leitung der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie in neue Hände gegeben: "Es ist uns gelungen, mit Herrn Dr. Thorsten Schuhr einen erfahrenen und renommierten Facharzt für die Frankenwaldklinik zu gewinnen!", freut sich Klinikgeschäftsführer Philipp Löwenstein. Die Nachbesetzung der Stelle war nach dem Wechsel der beiden bisherigen Chefärzte des Fachbereichs, Dr. Abolfazl Ajeli-Kargar und Tom Hoffmann, erforderlich geworden.

Dr. med. Thorsten Schuhr ist Facharzt für Orthopädie, Chirurgie-Orthopädie und Unfallchirurgie und verfügt über Zusatzqualifikationen in den Bereichen Manuelle Medizin, Neuraltherapie, Sportmedizin, Fußchirurgie, Teilradiologie und der arthroskopischen Chirurgie (AGA-Instruktor). Seine fast 30-jährige Laufbahn führte ihn über Stationen in Rostock, München, über die jahrelange leitende Tätigkeit in der Oberlinklinik in Potsdam-Babelsberg bis an das Ernst-von-Bergmann-Klinikum Potsdam, wo er seit 2018 das Department für Wiederherstellungschirurgie von Schulter, Knie und Fuß an der neu aufgebauten Klinik für Orthopädie geleitet hat.

Seinen Patienten biete er ein umfangreiches Spektrum von konservativen und operativen Behandlungsansätzen, so die Kronacher Klinik in einer Pressemiteilung. Ist ein chirurgischer Eingriff anzuraten, könne sich der neue Chefarzt auf profunde Kenntnisse und Erfahrungen in modernen und etablierten Verfahren stützen, insbesondere in den Bereichen der rekonstruktiven Schulter- und Kniegelenkschirurgie, der Primär- und Revisionsprothetik sowie der Fußchirurgie. Auch die Hüftendoprothetik zähle zu seinen bisherigen Tätigkeitsfeldern.

Klinikgeschäftsführer Löwenstein: "Herr Dr. Schuhr bietet ein breites Portfolio in Orthopädie und Unfallchirurgie, wie es ein Akuthaus wie die Frankenwaldklinik ihren Patientinnen und Patienten bieten möchte!"

Um dem Bedarf der Region auch in Zeiten des demografischen Wandels maßgeschneidert entsprechen zu können, werde sich die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie darüber hinaus unter neuer Leitung auch einen neuen Angebotsschwerpunkt erschließen: "Herr Dr. Schuhr freut sich darauf, in Zusammenarbeit mit unserem geriatrischen Fachbereich künftig verstärkt im Bereich der Alterstraumatologie aktiv zu werden. Mobilität bedeutet Selbständigkeit und damit ein würdevolles Altern. Hierbei möchte er unseren Patienten kompetent mit Rat und Tat zur Seite stehen", erläutert Löwenstein. red