Am Freitag, 15. März, um 19.30 Uhr lädt die Volkshochschule des Landkreises Forchheim zum Vortrag "Grenzen - Entstehung, Kennzeichnung, Wirkung" von Günter Dippold in den Kulturraum St Gereon am Landratsamt ein. Welche Gestalt hatten Grenzen? Von dieser Frage geht der Referent aus.

Er erörtert dann, wie sich die Art und Weise der Kennzeichnung veränderte, wenngleich die Sicherung durch das menschliche Gedächtnis über Jahrhunderte Bestand hatte. Dann geht er der in Franken so wichtigen Frage nach, welche Rechte Herrschaft begründeten. Er widmet sich schließlich der Frage, wie zur Beschreibung von Grenzen ihre bildliche Darstellung trat. Über die Beschäftigung mit Grenzen und ihrer Sicherung entsteht ein Bild der fränkischen Lebenswelten vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Colloquium Historicum Wirsbergense statt. Der Eintritt ist frei. red