Was wird aus den rund 40 Mitarbeitern der Abteilung Qualität Service? Diese Frage hatte die IG Metall Coburg aufgeworfen, nachdem die Mitarbeiter darüber informiert worden waren, dass ihre Abteilung aufgelöst werden solle. "Im Rahmen organisatorischer Veränderungen im Werk Coburg ist vorgesehen, die Mitarbeiter von Qualität Service in einen Fertigungsbereich am Standort zu integrieren. Die rund 40 Mitarbeiter dieser Einheit erledigen Sortier- und Qualitätsarbeiten, zudem fertigen sie Musterteile und Kleinstserien", erklärte dazu das Unternehmen. Brose ergreife "am Standort Coburg eine Vielzahl von Maßnahmen, um die Wettbewerbsfähigkeit der Fertigung zu verbessern". So hat Brose einen "Masterplan 2030" vorgelegt, der Investitionen von 130 Millionen Euro bis 2025 in Coburg vorsieht. Zudem gilt eine Vereinbarung zur Beschäftigungssicherung bis Ende 2024. sb