Engelsdarstellungen unterschiedlicher Epochen sind auf der Veste zu finden. Mit Pfarrer Dieter Stößlein und Kunsthistoriker Stephan Renczes kann man sie aus kunstgeschichtlicher und theologischer Perspektive betrachten. Ihre Darstellung und Bedeutung im Lauf der Jahrhunderte erschließen sich im Dialog von Kunst und Theologie. Das Evangelische Bildungswerk und die Katholische Erwachsenenbildung laden in Kooperation mit den Kunstsammlungen der Veste Coburg für Sonntag, 6. Januar, um 14 Uhr zur Führung ein. Beginn ist am Eingang des Fürstenbaus. red