Die Lebenserwartung von älteren Menschen ist heute weit höher als noch vor wenigen Jahren. Ältere Generationen zeichnet ein höherer Grad an Fitness und Aktivität aus, so dass sich immer mehr Senioren in ihrer Freizeit sinnvoll in die Gesellschaft einbringen möchten. Gleichzeitig wird die ältere Generation vielfältiger, auch die Themen Altersarmut und soziale Ungleichheit im Alter gewinnen an Bedeutung. Das Bündnis für Demokratie und Toleranz (Teil der Bundeszentrale für politische Bildung) lädt am Freitag, 8. Dezember, zu einer Veranstaltung unter dem Motto "Engagiert im Alter - Vielfalt und Erfahrung fürs Ehrenamt" ein, bei der es um die Anpassung des Ehrenamts an neue (demografische) Entwicklungen geht. Sie richtet sich an Engagierte aus Initiativen, Projekten und Vereinen, Mitarbeiter aus Kommune und Verwaltung und engagierte und interessierte Senioren. Das Treffen findet von 10 bis 17 Uhr im Bistumshaus St. Otto statt. Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldung im Internet unter www.buendnis-toleranz.de. red