Wolfgang Desombre

Mit dem TSV Ketschenbach hat ein Verein des Fußballkreises Coburg/Kronach erfolgreich an der Verlosung der zehn Trikotsätze bei der Aktion "Organspende" des Bayerischen Fußball-Verbandes teilgenommen und einen vollständigen Trikotsatz gewonnen.
Der Bayerische Fußball-Verband (BVF) und das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hatten das Amateurfußball-Wochenende Ende April unter das Thema "Organspende" gestellt. Das Thema Organspende geht uns alle an, denn: Organspende rettet Leben! Etwa 1000 Menschen sterben jährlich in Deutschland, weil es nicht genug Spenderorgane gibt. Rund 1500 kranke Menschen warten alleine in Bayern auf ein neues Organ. Nur 35 Prozent der Deutschen besitzen aktuell einen Organspendeausweis. Oft sorgt fehlendes Wissen bei diesem schwierigen Thema für Vorbehalte und Ausreden. Viele Menschen haben auch Berührungsängste, möchten sich nicht damit befassen und verschieben ihre Entscheidung.


Es kann jeden treffen

Mit dem TSV Ketschenbach habe ein Verein des Kreises Coburg/Kronach erfolgreich an der Verlosung der zehn Trikotsätze bei der Aktion "Organspende" teilgenommen und einen vollständigen Trikotsatz gewonnen, stellte der Kreisspielleiter und Kreisvorsitzende des Spielkreises Coburg-Kronach-Lichtenfels, Egon Grünbeck, bei der Übergabe der Trikots heraus. Er sei von der Wichtigkeit einer Organspende überzeugt, betonte der Vorsitzende des TSV Ketschenbach, Klaus Scheler.
In einem Sportverein drehe sich nicht nur alles um den Sport, sondern auch um das Thema Gesundheit. Auch im Sport passierten viele Unfälle und so könne es jeden treffen, einmal auf ein fremdes Organ angewiesen zu sein.
Deshalb habe sich sein Verein an dem April-Wochenende voll hinter die Aktion des Bayerischen Fußball-Verbandes gestellt und die Besucher des Heimspiels aufgefordert mitzumachen.
Beim vergangenen Heimspiel am Sonntagnachmittag überreichte der Kreisspielleiter Egon Grünbeck nun die 16 Spielertrikots und ein Tormanntrikot an den Spielführer der 1. Mannschaft, Frederic Lorenz.