Jonas Geissler (Jahrgang 1984) hat Poltikwissenschaft, Geschichte und internationale Beziehungen in Erlangen und Budapest studiert und in Erlangen promoviert. Er ist Regierungsrat im bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr. Bei ihm stehen Zukunftsthemen auf der Agenda: Mobilität müsse neu gedacht werden. Dazu gehörten autonomes Fahren, flächendeckende Elektromobilität, Wasserstoff-Fahrzeuge und die Energiewende als Ganzes. Er fordert dazu ein Miteinander von Ökonomie und Ökologie. Seine Nominierung war eine Überraschung, denn als Kronacher Kandidat hatte er seinen Mitbewerber René Boldt geschlagen, obwohl die Coburger CSU-Kreisverbände (Stadt und Land) eine Mehrheit in der Delegiertenversammlung stellen. Geissler stammt gebürtig aus Kronach.