Bei der Kreishauptversammlung der Frauenunion Haßberge in Augsfeld stand die Neuwahl der Vorstandschaft im Mittelpunkt. Hierbei übergab die bisherige Vorsitzende Helga Schumacher (Haßfurt) das Amt an Elvira Sieper (Eltmann).

Helga Schumacher betonte in ihrem Bericht, dass sich bei der Europawahl mit Manfred Weber zum ersten Mal ein CSU-Mann für das höchste Amt in Europa bewerbe. Von daher plane die FU ebenfalls eine Europaveranstaltung. Diese findet mit der Kandidatin Karin Passov am 13. Mai (Montag ) in der Gaststätte "Mainaussicht" in Knetzgau statt.

Ihr Hauptaugenmerk lag aber auf der Frauenunion. Sie habe mit rund 25 500 Mitgliedern vieles in den letzten Jahrzehnten erreicht. Bis in die 70er Jahre mussten laut Schumacher Frauen ihre Männer um Erlaubnis fragen, ob sie arbeiten dürfen. Heute sei es selbstverständlich, dass eine Bundeskanzlerin Deutschland regiere. Zur Wahrheit gehöre aber auch, sagte sie dass mehr Frauen in Führungspositionen gebraucht würden, ebenso eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Teilzeitmodelle und ein besserer Schutz für Frauen bei häuslicher Gewalt.

Wichtige Anliegen

Auf den Landkreis bezogen, betonte Schumacher, dass es eine Herzensangelegenheit war, sich für den Erhalt der Geburtenstation in Haßfurt einzusetzen. Diese wurde unterstützt mit einer Petition bei der bayerischen Gesundheitsministerin Melanie Huml sowie mit Veranstaltungen, wie sie erinnerte.

Als Kreisvorsitzende der stärksten Arbeitsgemeinschaft in der CSU (313 Mitglieder) blickte sie auf die geleistete Arbeit zurück. Bevor es zur Neuwahl ging, sprach Schumacher ihren Dank an die Mitglieder, die Ortsvorsitzenden und ihre Vorstandschaft aus. Anschließend gab sie bekannt, dass sie sich aus privaten Gründen nicht mehr zur Wahl als Vorsitzende stelle. Gerne würde sie sich aber als Zweite Vorsitzende für die Frauenunion des Landkreises einsetzen.

Gewählt wurde zur Vorsitzenden Elvira Sieper aus Eltmann; als Stellvertreterinnen: Helga Schumacher, Ute Ulbrich (Haßfurt), Simone Berger (Ebern); Schatzmeisterin ist Mandy Will (Zeil) und Schriftführerin Cynthia Derra (Breitbrunn). ee