Die Geschwister-Gummi-Stiftung lädt an zwei Terminen zum "Fit für kids"-Elternkurs mit Beratung ein: am Dienstag, 25. Januar, um 10 Uhr und am Donnerstag, 27. Januar, um 19 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung unter gummi-stiftung.de/fit-fuer-kids ist erforderlich.

Habe ich Anspruch auf eine Kur? Wie beantragt man diese? Wie läuft eine Kur ab? Solche und mehr offene Fragen beantwortet Sozialpädagogin Antonia Beyerlein von der kirchlichen allgemeinen Sozialarbeit (Kasa) der Diakonie Kulmbach.

Das Müttergenesungswerk (MGW) bietet die individuellen Bedürfnisse der Familien berücksichtigende Kurmodelle an und setzt sich für die Gesundheit von Müttern und inzwischen auch von Vätern und pflegenden Angehörigen ein. Der Alltag von Müttern und Vätern steckt voller Herausforderungen, zum Beispiel den Haushalt zu managen, Kinder zu erziehen, im Beruf zu funktionieren, der Partnerschaft Raum zu geben, Angehörige zu pflegen und vieles mehr. Die Herausforderungen können zu Belastungen werden und gesundheitliche Schwierigkeiten nach sich ziehen.

Häufige Warnsignale sind beispielsweise Schlafstörungen, starke Erschöpfung, innere Unruhe, Kopf- und Rückenschmerzen. Höchste Zeit, dem Alltagsstress zu entfliehen und neue Energie zu tanken.

Eine Kur bietet die Möglichkeit, die Gesundheit zu stärken, Abstand vom Alltag zu gewinnen und in aller Ruhe neue Wege aus den belastenden Strukturen zu finden. Es wird ein individueller Therapieplan erstellt, der je nach Bedarf zum Beispiel medizinische Behandlungen, Physiotherapie, psychosoziale Einzel- und Gruppengespräche, Bewegungs- und Entspannungstherapien oder therapeutische Angebote umfasst.

Es gelten bei den Kursen die Corona-Bestimmungen des Landkreises Kulmbach, unter anderem die 2G-Regel. Die Kursgebühr beträgt fünf Euro pro Person und ist bei Kursbeginn zu bezahlen.

Das Rotary Hilfswerk Kulmbach hat das "Fit für kids"-Programm mit 10 000 Euro unterstützt. red