Im Rahmen der Erziehungspartnerschaft im Haus für Kinder "Paradieso" hat sich eine feste Elternmitarbeit etabliert. In Blocks von vier bis zehn Wochen, in Einzelaktionen und in regelmäßiger Mitarbeit sind Eltern als Ideenbringer, Unterstützer und Anleiter im Haus für Kinder anzutreffen.
So gibt es "Zahngesundheitstage" und Aktionen "parlare italiano", Spiel und Spaß mal italienisch mit einer Muttersprachlerin. Wieder andere Eltern unterstützen regelmäßig beim Frühstücksbuffettag, immer dienstags. Yoga für Klein und Groß, das Nähen von Turnbeutel und ein Musik-Workshop gehören ebenfalls zum festen Elternangebot. "Eltern in der Kita sind sehr wichtig. Sie sind Akteure und Partner, die Stärken und Ressourcen der Eltern jeden Kindes bereichern und erweitern die Arbeit mit und um die Kinder auf fantastische Weise. Der Austausch und Ideen entwickeln sich unter anderem auch im Elterncafe, das täglich am Vormittag und donnerstags Nachmittag für die Eltern geöffnet ist", so erläutert Leiterin Renate Kröckel die aktive Elternmitarbeit.
"Wir sehen unsere Eltern als Partner, die gleichwertig im Haus für Kinder mitarbeiten und sich engagieren", erklärt die ausgebildete Elternbegleiterin. Derzeit macht auch eine weitere Kita-Mitarbeiterin eine Ausbildung zur Elternbegleiterin. red