Eine Eisplatte, die vom Planenaufbau eines Lastwagens rutschte, beschädigte am Dienstagmorgen die Frontscheibe eines entgegenkommenden Fahrzeuges, berichtet die Polizeiinspektion Coburg. Der zunächst unbekannte Fahrer des Lasters war am Dienstag um 9.30 Uhr auf der Bundesstraße B 303 in Richtung Kronach unterwegs. Auf Höhe von Ebersdorf bei Coburg löste sich eine Eisplatte vom Planenaufbau des Fahrzeugs. Das große Eisstück schlug direkt in die Windschutzscheibe eines entgegenkommenden Autos ein. Die Frontscheibe des Audi einer 30-Jährigen aus dem Landkreis Coburg wurde komplett beschädigt. Die Frau blieb glücklicherweise unverletzt, da die Verbundglasscheibe ein Eindringen der Glassplitter in den Fahrzeuginnenraum verhinderte. Der Fahrer des Lastwagens bemerkte den Vorfall offensichtlich nicht und setzte seine Fahrt in Richtung Kronach fort. Aufgrund eines Zeugenhinweises konnten die Coburger Polizisten einen 55-jährigen Lkw-Fahrer ermitteln, der seinen Fahrzeugaufbau nicht ausreichend vom Eis befreit hatte. Gegen den Mann wird nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. Der Sachschaden am Audi liegt bei mindestens 3000 Euro. pol