Über ein ereignisreiches Jahr konnte Vorsitzender Ralf Ellinger in der Hauptversammlung der Eisenbahnfreunde Rodachtalbahn im Hotel Wagner berichten.

Ellinger ehrte zunächst die Mitglieder Johann Lieb, Siegfried Franz, Knut Wenzig, Horst Linsmeier, Stefan Düsel und Gernot Reimann für 25 Jahre Mitgliedschaft. Der Bautrupp des Vereins habe, so der Vorsitzende anschließend, mit Unterstützung von Auszubildenden von DB Netz im Herbst die Weiche 2 des Bahnhofs Mauthaus erneuert, nachdem die Holzschwellen stark verwittert waren. Im Rahmen der Bahnübergangsschau wurde die Sicherheit der höhengleichen Überwege überprüft. Als Ergebnis wurden zunächst einige Bahnübergänge im Ortsbereich von Steinwiesen saniert. In diesem Jahr stünde die Erneuerung weiterer Kreuzungen an.

Nach Ende der Saison erfolge der Ausbau der Goldbachbrücke, die zur Aufarbeitung in die Werkstätten von DB Bahnbau nach Dresden überführt werde. Die Investition werde den Verein mit einem sechsstelligen Betrag belasten, wofür noch Fördermittel beantragt werden sollen. Aus diesem Grund entfallen in diesem Jahr die Nikolausfahrten im Dezember. Rückblickend habe der Verein seit Wiederherstellung der Strecke für den Museumsbahnbetrieb im Jahr 2005 über 400 000 Euro in die Infrastruktur investiert. Dazu komme noch der Grunderwerb von über 100 000 Euro.

Nach jahrelangen Bemühungen werde der Verein in diesem Jahr die denkmalgeschützten Gebäude des Bahnhofs Nordhalben vom privaten Eigentümer erwerben. Möglich werde der Kauf durch Fördermittel aus der "Regionalen Partnerschaft Land(auf)Schwung" der Lokalen Aktionsgruppe des Landkreises Kronach. Man versuche jedoch, den Eigenanteil durch Spenden zu reduzieren. Nach Erwerb der Grundstücke und der Immobilien stehe die Finanzierung der Sanierungskosten von brutto circa 1,9 Millionen Euro an. Derzeit laufen bereits Gespräche wegen Fördermittel. Ziel sei die Wiederherstellung der Bahnhofsgebäude in ihrer Funktion zur Zeit des planmäßigen Personenverkehrs in den 1960er Jahren und die Errichtung eines Erlebnisbahnhofes unter Einbindung der Museumsbahn.

Hinsichtlich der stärkeren Vermarktung der Museumsbahn habe der Verein eine Kooperation mit der touristischen Einrichtung "Handwerk & Kultur erleben" in Ludwigsstadt geschlossen.

Schatzmeister Andreas Birke informierte über die Finanzen des Vereins. Trotz der getätigten Investitionen konnte das Geschäftsjahr mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen werden.

Die anschließende Neuwahl ergab folgendes Ergebnis: Zum Ersten Vorsitzenden wiedergewählt wurde Ralf Ellinger, gefolgt von Zweitem Vorsitzenden Bernd Geiger und Drittem Vorsitzenden Alfred Stöcker. Das Amt des Schatzmeisters hat weiterhin Andreas Birke inne, die Protokolle führt auch künftig Stefan Schmeißner. Als Kassenprüfer fungieren wie bisher Siegfried Franz, Hilmar Heinritz und Erich Lehnhardt.

Örtlicher Betriebsleiter Bernd Geiger informierte über die Ausbildung weiterer Bahnübergangssicherungsposten sowie die anstehende Bereisung durch die Landeseisenbahnaufsicht.

Die Modellbahngruppe habe, so Leiter Joachim Fischer, im vergangenen Jahr mit der Vereinsanlage die Ausstellung in der Mönchshofhalle in Kulmbach besucht. efr