Unter dem Thema "Naturerlebnis Kirgistan" zeigt die Kronacher Fotografin Kerstin Sperschneider am kommenden Donnerstag, 31. Oktober, im Kronacher Kunstverein e.V. Aufnahmen von der Hochgebirgslandschaft in Zentralasien. In ihrem fotografischen Streifzug durch die herrliche Landschaft Kirgistans berichtet sie von einer Wanderreise auf den Spuren der Bergnomaden.

Bizarre Canyons, glasklare Bäche

In der unberührten Berglandschaft am Son-Kul-See übernachtete sie in Jurten und erlebte die herzliche Gastfreundschaft der Kirgisen. Spektakuläre Wanderungen am Ufer des Issyk-Kul-Sees, dem zweitgrößten Bergsee der Welt, ließen die Reise zu einem unvergesslichen Naturerlebnis werden. Im Angesicht des mächtigen Thien-Shan-Gebirges entdecken die Besucher des Vortrages üppige Bergwiesen, bizarre Canyons und glasklare Wildbäche, die in großartigen Bildern festgehalten wurden. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr in der Galerie des Kronacher Kunstvereins, Kronach, Siechenanger Straße 13. Der Eintritt ist frei. red