Bad Kissingen — Der dicke Nebel konnte weder die Mitglieder der Bad Kissingen Sektion des Deutschen Alpenvereins noch Sankt Nikolaus daran hindern, zur Kissinger Hütte auf dem Feuerberg zu kommen. Hier hatte die Jugendreferentin Sonja Baier mit ihren Helferinnen und Helfern den Jugendraum im Erdgeschoss der Hütte geschmückt und so für vorweihnachtliche Stimmung gesorgt.
Glühwein wärmte die Wanderer, die vom Basaltwerk zur Hütte wanderten. Dann stimmte ein Bläserquartett aus Oerlenbach mit weihnachtlichen Weisen auf den Abend ein.
Vorsitzender Bernd Eisenmann konnte viele Kinder und Erwachsene begrüßen. Anna Maria Zoll-Albert mit der Querflöte, begleitet von ihrer Mutter Melanie spielten weihnachtliche Lieder und luden zum Mitsingen ein. Und dann ließ Sankt Nikolaus begleitet von seinen Engelchen Anna-Maria und Irma auch nicht mehr lange auf sich warten.
Aus seinem großen Buch, in dem alle anwesenden Kinder verzeichnet waren, konnte Sankt Nikolaus von Stärken und Schwächen der Kinder und Jugendlichen erzählen und verteilte Geschenke. red