Durchaus zufrieden zeigten sich die Verantwortlichen der Spielgemeinschaft (SG) Pfaffendorf/Gemeinfeld bei der Saisonabschlussfeier mit den Platzierungen der Mannschaften nach dem letztjährigen Aufstieg.
Die Saisonabschlussfeier haben die beiden an der Fusion beteiligten Vereine aus Pfaffendorf und Gemeinfeld gleichzeitig mit der Vorschau auf die kommende Verbandsrunde verbunden.
Durchaus zufrieden zeigten sich die Vorstände der beiden Vereine, Reinhold Klein und Michael Vogel, mit den Tabellenplätzen der Seniorenmannschaften nach dem letztjährigen Aufstieg. Erfreut war man insbesondere mit dem Team II, das die Runde mit dem fünften Rang als beste Reserve in seiner Gruppe abgeschlossen hat.
Spielertrainer Andreas Eckert gab zu verstehen, das man zwar mit der ersten Mannschaft das primäre Vorhaben, den Klassenerhalt geschafft habe, jedoch das eigentlich gesteckte Ziel, einen einstelligen Tabellenplatz, knapp verfehlt habe. Dieser Platz wäre lauf Deckert jederzeit möglich gewesen. Mit Blick auf die kommende Saison brachte er deutlich zum Ausdruck, dass man sich auch in der A- Klasse stabilisieren wolle, was jedoch keinesfalls leichter als im Vorjahr werden dürfte.
Mit Andreas Precht, Johannes Brehm und Michael Neder habe man drei Abgänge zu verkraften, wobei insbesondere Precht eine große Stütze für die Erste Mannschaft gewesen sei. Dies unterstreicht auch dessen Wahl zum besten Spieler der Saison. Auch Neder reiße eine Lücke in der Reserve, war er doch mit 15 Treffern der Torschützenkönig, während die Torjägerkanone der Ersten Garnitur an Andy Deckert mit 14 Treffern ging. Neuzugänge hat man bisher keine zu vermelden.
Trainingsauftakt der SG ist, verbunden mit einem Essen, bereits am morgigen Sonntag, 26. Juni, um 10 Uhr. di