Bamberg — Die großartige kämpferische Einstellung der Memmelsdorfer A-Junioren ist nicht belohnt worden: Der SVM verlor gegen den Bayernliga-Spitzenreiter knapp mit 0:1. Einen 3:1-Arbeitssieg fuhr der Tabellenführer FC Eintracht Bamberg in der C-Junioren-Bayernliga Nord gegen den Vorletzten Würzburger FV ein.

A-Junioren-Bayernliga

SV Memmelsdorf -
FC Ingolstadt 0:1
Der FC Ingolstadt kombinierte beinahe nach Belieben. Das frühe 0:1 war die logische Folge. Danach stellten sich die Memmelsdorfer jedoch immer besser auf das Spiel der Oberbayern ein. Es gelang ihnen mehr und mehr, die Angriffe der Gäste zu unterbinden. Auch nach dem Seitenwechsel versuchten die SVM-Talente energisch, in den Ingolstadter Strafraum vorzudringen und den Ausgleich zu markieren. Henrik Schwinn und Christopher Sowinski hatten gute Möglichkeiten, doch das Glück war wieder nicht auf Memmelsdorfer Seite - wieder kein Punktgewinn für den SVM.
SV Memmelsdorf: Reschke - Müller, Nikiforow, Hüfner, Steinmann, Düthorn (86. Wegenke), Martin (51. Betz), Dillig, Koschwitz (74. R. Herbst), Sowinski (68. P. Herbst), Schwinn

C-Junioren-Bayernliga Nord

FC Eintracht Bamberg -
Würzburger FV 3:1

Der FCE band die Würzburger in ihrer Hälfte und kam durch das elfte Saisontor von Bergmann zum 1:0 (9. Min.). Nach einer Ecke behielt Ruffer im Gewühl vor dem Tor die Nerven und erhöhte auf 2:0 - aber die Sicherheit fehlte. Die Zweikämpfe gewannen überraschend häufig die Würzburger, nach Ballgewinnen war das Spielgerät auch schon wieder weg. So kamen die Gäste nach einem Freistoß, der zu kurz geklärt worden war, im Nachschuss durch Karle zum 2:1 (31.). Viel wurde durch die Mitte probiert, aber es gelang nichts. So blieb es Müller per Einzelaktion vorbehalten, das 3:1 (52.) zu markieren. Danach glaubten die Unterfranken nicht mehr an sich und resignierten. ft
FC Eintracht Bamberg: Nikolaus - Hofmann, Hausdorff, Pfeifer (60. Saprykin), Igel, Fischer (64. Graf), Ruffer, Scheunemann (64. Hümmer), Bergmann, Heinz, Müller (60. Stretz)