Die Wahl der Schule will wohlüberlegt sein - ob für die Einschulung als Erstklässler, den Übertritt nach der vierten Klasse oder den Wechsel in eine neue Schule. Die Waldorfschule Haßfurt möchte allen Interessierten die Möglichkeit geben, diese Schule besser kennenzulernen. Deshalb veranstaltet sie Informationstage am Freitag, 15. Januar, von 17 bis 20 Uhr und am Samstag, 16. Januar, von 9 bis 15 Uhr. Bei Einzelführungen können die Besucher die Schule und ihr pädagogisches Konzept kennenlernen.

Eltern, deren Kinder im Jahr 2021 eingeschult werden, oder alle, die über einen Schulwechsel nachdenken, können sich über den aktuellen Bildungsweg an der Waldorfschule umfassend informieren. Vertreter der Schule sprechen mit ihnen über alle Fragen, die die Eltern zur Zukunft ihres Kindes beschäftigen, getreu dem Leitbild der Schule: "In Liebe erziehen und in Freiheit entlassen."

Interessierte Eltern können sich an den Infotagen über Lerninhalte, Lernerfolge und vor allem über die Pädagogik Rudolf Steiners informieren. Kann eine Pädagogik, die vor 100 Jahren entwickelt wurde, heute noch aktuell sein? Die Waldorfschule Haßfurt meint: Sie kann! Und begründet das mit ihrem besonderen Konzept.

Die Besucher erwarten an den Infotagen ein Willkommenspaket mit grundlegenden Informationen, Imagevideos (unter https://waldorfschule-hassfurt.de) und Einzelführungen, für die Termine zu vereinbaren sind.

Das Schulbüro nimmt Anmeldungen für die Infotage 2021 telefonisch unter der Rufnummer 09521/610657 oder per E-Mail an schulbuero@waldorfschule-hassfurt.de entgegen. red