Auf den Namen einer Frau aus Motten kauften Unbekannte vor einiger Zeit ein. Die Rechnung ließen sie an eine erfundene E-Mail-Adresse schicken, während die Waren an eine Berliner Anschrift gingen. Als jetzt ein Inkassobüro bei der vermeintlichen Käuferin in Motten 565 Euro eintreiben wollte, brachte diese den Fall zur Anzeige. pol