Weisendorf — Engagierte Trainer und Betreuer sowie Mitglieder und ein Führungsteam, das an einem Strang zieht, sind das Erfolgsgeheimnis des ASV Weisendorf. Und die "hervorragende Jugendarbeit" betonte Bürgermeister Heinrich Süß bei der Hauptversammlung.
"Im letzten Jahr war nicht viel los, deshalb möchte ich etwas auf die letzten 10 bis 15 Jahre zurückblicken", untertrieb Vorsitzender Mayer. Wie Jugendleiter Manfred Schmidt erwähnte, konnten im letzten Jahr 60 Neuzugänge verzeichnet werden, und um die rund 300 Spieler kümmern sich 37 Trainer.
Trotz der hervorragenden Bilanz der Herrenmannschaft und der Jugendabteilung werden weitere Ziele, insbesondere bei der Jugend angestrebt, wie Jugendleiter Schmidt ankündete.
Die Zahl der Mannschaften hat sich von fünf auf 15 erhöht. "Wir hatten und haben im Verein besondere Menschen, die zur positiven Entwicklung unseres Vereines beitrugen und beitragen", erklärte Vorsitzender Ma yer unter Beifall.
Der Kunstrasenplatz im Juni bespielbar sein und am 27. Juni groß eingeweiht werden. "Erfolgswille, Teamfähigkeit und Führungskompetenz. Das sind unsere Stärken und das braucht man, um einen Verein erfolgreich zu machen", war der Tenor im Bericht des Weisendorfer SV-Vorsitzenden. sae