"Der König gibt sich die Ehre" - und wenn das bei der Weismainer Schützengesellschaft so ist, kommt auch sein Gefolge gerne zum traditionellen Königsessen ins Obermainsportheim. "Einfach nur dabei sein und gute Laune mitbringen" war auch in diesem Jahr das Motto, welches Schützenmeisterin Tina Lauterbach ausgegeben hatte. Vor der Veranstaltung wurde ein gemeinsamer Gottesdienst mit den Schützen gefeiert.
Nach dem die Weismainer Damenkönigin Gertrud Mohnkorn mit einem Sektempfang begrüßt hatte, freute sich auch König Michael Zapf über die zahlreichen Gäste und wünschte guten Appetit.
Neben dem Königsessen stand vor allen Dingen der Rückblick auf die vergangenen Monate im Mittelpunkt. Gespannt wartete die Weismainer Schützenfamilie auf die Verkündung der Ergebnisse der Vereinsmeisterschaft und des "Abschießens".
Die Ergebnisse des Abschießens der Weismainer Schützengesellschaft: Vereinsmeister der Herren wurde Jochen Lauterbach vor Ferdinand Mohnkorn und Thomas Henke. Vereinsmeister Herren Auflage wurde Klaus Schilhanneck gefolgt von Peter Münchenbach und Karin Münchenbach. Vereinsmeisterin ist Ann Kathrin Wetterich, ihr am nächsten kamen Tina Lauterbach und Gertrud Mohnkorn. Siegerin bei der Jugend wurde Nadine Tempel vor Kilian Popp und Yannick Betz. Die Ehrenscheibe errang Hans Bunzelt mit einem 11,1 Teiler, vor Klaus Schilhanneck und Otto Hildebrand.
Für jahrzehntelange Mitgliedschaft in der Weismainer Schützengesellschaft wurden geehrt: Für 15 Jahre Christine Will, Florian Donath, Manfred Broda, Leonhardt Graßmann, Peter Geissler, Ingrid Zahn, Gert Bauer und Helga Geissler; für 25 Jahre Martens Kirsten und für 40 Jahre Margit Vates, Peter Dechant und Reiner Eck.
Heute feiern wir auch ein Jubiläum gab Schützenmeisterin Tina Lauterbach bekannt. Genau vor 50 Jahren, also 1967, wurde im Weismainer Schützenverein eine Damenabteilung gegründet. Seit damals dabei sind Waltraud Domeyer, Anni Hümmer, Gerda Kaplan, Kunigunda Müller, Marianne Müller, Rosemarie Püls und Waltraut Schramm.
Ihren Höhepunkt erreichten die Ehrungen mit der Auszeichnung von Nikolaus Gack für 60 Jahre Treue zu den Weismainer Schützen. Für seine Dienste für den Verein wurde auch Florian Donath geehrt, der sich im Vergnügungsausschuss und als Musikbeauftragter engagiert. Ebenso ist es mit Alexander Schnapp, der Schießleiter war und ein wichtiges Bindeglied zwischen Jugendlichen und Erwachsenen darstellt. Peter Münchenbach war Organisator der RWK-Freihandschützen. Uwe Elsner ist im Vergnügungsausschuss tätig, war Schießleiter und steht dem Verein immer als Vereinsschreinermeister bei.
Mit einem "Tänzchen" eröffneten Königin Gertrud und König Michael den geselligen Teil des Abends. Zur Stimmungsmusik von Entertainer Jan Werner wurde bis spät in die Nacht getanzt und gefeiert. Roland Dietz