Eicha — Die Heimelf erwischte einen rabenschwarzen Tag, und so setzte es verdient eine deftige 0:3-Niederlage, wobei eine Rote Karte gegen Rampel die Initialzündung für die Gäste war.
Das Spiel begann schwach und war in der ersten Halbzeit sehr zerfahren. Immer wieder war die Partie durch kleine Fouls unterbrochen. Dabei waren aber die Gäste mit Fernschüssen gefährlich (21. Waltrapp und 35. Eck), aber TW Pertsch hielt.
Die größte Chance hatten allerdings die Platzherren, als Rampel, freigespielt von Gemeinder, alleine vor Gäste TW Hochhalter auftauchte, aber dieser zur Ecke abblockte (18.). Weil auch F. Griebel mit einem Freistoß knapp daneben zielte, blieb es zur Pause beim 0:0.
Danach wurde das Spiel etwas besser. Die erste Chance hatten die Gäste, doch Sönning zielte frei stehend über das Eichaer Gehäuse (51.). Dann allerdings fiel die Entscheidung binnen weniger Minuten: Zunächst sah der Eichaer Neuzugang L. Rampel die Rote Karte (56.) wegen Foulspiels. Nun nutzten die Gäste clever die ,,moralische Unordnung" bei den Platzherren. Waltrapp (61.) und Eck (63.) erzielten unter gütiger Mitwirkung der Eichaer Hintermannschaft die schnelle 2:0-Führung. Damit war den Trächern an diesem Tag der ,,Mumm" genommen. Durch einen weiteren dicken Patzer eines Abwehrspielers erhöhte dann abermals Eck mit seinem zweiten Treffer auf 0:3 (69.), was gleichzeitig den Endstand bedeutete, denn die Gückel-Elf zeigte sich sichtlich angeschlagen in den verbleibenden Minuten und war zu mehr nicht in der Lage. pg

Spvg Eicha - FC Oberhaid 0: 3 (0:0)
Spvg Eicha: Pertsch - Humpert, Franz, Bohlein, Griebel, Engelhardt, Schuberth, Rampel, Rottmann, Lempa (65. Dürr), Gemeinder. - FC Oberhaid: Hochhalter - Kachelmann, Böhm, Grüber, Waltrapp, Jameson, Eck (75. Schonert), Fischer, Hofmann (60. Seidelmann), Sönning (60. Kutzelmann), Pfänder. - SR: Jonathan Bär (Kronach). - Zuschauer: 120. - Rote Karte: L. Rampel (58.) / -. - Tore: 0:1 Waltrapp (61.), 0:2 und 0:3 Eck (63. und 69.).