Kulmbach — Die "Kulmbacher Energiegespräche" sind für die Bürger des Landkreises eine unheimliche Hilfestellung. Zu diesem Ergebnis kam Landrat Klaus Peter Söllner (FW) gestern in der Sitzung des Umweltausschusses.
Daher soll die Reihe fortgesetzt werden, nächster Termin ist am Donnertag, 11. Juni, ab 18 Uhr auf Schloss Thurnau. Vorgestellt werden soll dort ein "Pilotprojekt zur flächendeckenden und grundstücksbezogenen Darstellung der Erdwärmepotenziale und des Wärmebedarfs von Gebäuden im Landkreis".

"Energietank Erdwärme"

Klimamanagerin Ingrid Flieger nannte die Energiegespräche einen erfolgreichen Baustein zur Intensivierung der Öffentlichkeitsarbeit. Auf Schloss Thurnau werde das Thema "Die Geoenergieregion Landkreis Kulmbach und der Energietank Erdwärme" vorgestellt.