Vier Frauen um Ingrid Saal-Kirsten Geck, Petra Göttlicher, Sabine Lorenz und Kathrin Groder haben den Kinderspielplatz an der "Muschelquelle" in einen Naturerlebnisplatz verwandelt. Neben einem Brunnentrog gibt es ein Baumhaus, einen Tunnel, Weidenburgen und ein Kletterspinnennetz. Was noch fehlte, war eine kleine Rutsche. Diese konnte nun mit Spenden des örtlichen Fränkische-Schweiz-Vereins (500 Euro), der Sparkasse Forchheim (250 Euro) und einer Privatperson (400 Euro) angeschafft werden. Der Dank von Bürgermeister Helmut Taut (FWW) und Ingrid Saal galt den großzügigen Spendern.
Paul Pöhlmann