Hagenbach — Schon im Alter von zehn Jahren kam Annemarie Königstedt durch eine Kinderlandverschickung erstmals nach Pretzfeld/Alte Reuth. Und da hat die in Frechen nahe Köln geborene Jubilarin schon zusammen mit dem heutigen Ehrenbürger und Altbürgermeister Franz Och die Schulbank gedrückt. Jetzt feierte sie ihren 85. Geburtstag in Hagenbach, wo die Jubilarin seit 44 Jahren lebt.
Wohl durch nachhaltige Eindrücke von der fränkischen Gegend beflügelt, machte Annemarie Königstedt mit ihrem Mann seit 1971 jährlich Ferien auf dem Land in Hagenbach. Dieser Ort sollte sich im Laufe der Jahre als ihre zweite Heimat erweisen, denn 1971 folgte der endgültige Umzug dorthin, wo sie nun ihr 85. Wiegenfest mit ihren vier Kindern, den beiden Enkelinnen und der einjährigen Urenkelin Mathilda feiern konnte. Dazu gratulierten viele Verwandte, Freunde und Bekannte, allen voran Pretzfelds Bürgermeisterin Rose Stark und Pfarrer Matthias Haag von der evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Hetzelsdorf sowie Gemeinderat Georg Nützel. Ihre ausgeprägte soziale Einstellung bewies die Jubilarin mit ihrem Engagement in ihrer damaligen Kirchengemeinde und gehörte dort auch dem Kirchenvorstand an. Leider ist noch im Umzugsjahr ihr Ehegatte Erwin verstorben. Durch ihre sympathische Ausstrahlung, aber auch durch die lange Jahre andauernde Aushilfstätigkeit in der benachbarten Gaststätte Richter fiel es der Rheinländerin leicht, dauerhaften Kontakt zur hiesigen Bevölkerung zu bekommen.
Täglich verfolgt sie sehr interessiert das Weltgeschehen und hält sich geistig fit durch Lesen und Kreuzworträtsel. wro