von unserer Mitarbeiterin 
Marion Krüger-Hundrup

Bamberg — "Ach, Juden sind doch die mit den Haarkringeln am Kopf!" Rabbinerin Yael Deusel wird immer wieder mit solchen Aussagen konfrontiert. Zwar kann die humorvolle Frau darüber lachen. Doch sie warnt auch ernst: "Pauschalisierung ist gefährlich, die meisten Juden sehen eben normal aus." So ist es ihr ein großes Anliegen, Normalität zu schaffen zwischen der jüdischen und nichtjüdischen Bevölkerung, aufzuklären und zum gegenseitigen Respekt beizutragen.
Diesem Wunsch wird das Jüdische Lehrhaus "beit midrasch" gerecht, das die Israelitische Kultusgemeinde Bamberg vor einigen Jahren eingerichtet hat. Ein Blick in das Programm des Wintersemesters 2014/15 macht schnell deutlich, dass der durchaus akademische Bildungsanspruch jeden Interessierten gleich welcher Religion trifft.