Am 9. November 1938 war die Reichspogromnacht, in der die Synagogen brannten, und die viel Leid über unsere jüdischen Mitbürger brachte. Sie sind nicht vergessen. Zur Erinnerung und zur Mahnung bittet das evangelische Dekanat Bad Neustadt, am 9. November, ab 18 Uhr, eine Kerze in ein Fenster des Hauses oder der Wohnung zu stellen.

Große Wirkung

Um 18 Uhr werden dann die Kirchen zum Gedenken ihre tiefen Glocken für fünf Minuten läuten. Ein kleines Zeichen mit großer Wirkung: Entzünden Sie eine Kerze der Erinnerung für die Opfer des Holocausts, schreibt das evang.-luth. Dekanat Bad Neustadt in einer Pressemitteilung. red