Das wohl gewichtigste Thema für die Zukunft des Abwasserzweckverbandes Obere Werntalgemeinden (AZV) wurde bei der Versammlung ausgespart: Wie geht es weiter, wenn die Conn Barracks von den angeschlossenen Gemeinden übernommen werden?
"Über die laufende Konversion in Conn gäbe es sehr viel zu erzählen, das ist ein abendfüllendes Thema, zu dem wir dann eine außerordentliche Sitzung einberufen werden", sagte Verbandsvorsitzender Reinhold Stahl. Nur so viel: Die Verhandlungen über eine Übernahme des sogenannten Motorpools durch die Gemeinde Niederwerrn seien weit gediehen. Der AZV werde aktiv, sobald entsprechende Papiere vorlägen.
Bislang wurden die noch im Bundesbesitz befindlichen Conn Barracks getrennt von den angeschlossenen Gemeinden abgerechnet.