Burgebrach — Die ZStG Burgebrach stellt den Gaujugendkönig. Zwei Mannschaften schaffen den Aufstieg. Bei der jüngsten Versammlung des Schützengaus Oberfranken West wurde Jens Lechner mit einem 44-Teiler als Gaujugendkönig proklamiert. Für die Zimmerstutzen-Schützengesellschaft 1875 Burgebrach ist damit eine überaus erfolgreiche Saison zu Ende gegangen.
An den Rundenwettkämpfen 2013/14 nahmen fünf Mannschaften teil und erzielten dabei beachtliche Ergebnisse. Die erste Mannschaft mit Bernadette Inhofer, Nikolaus Inhofer, Oliver Lechner und Peter Loßkarn belegte in der Gauliga den siebten Platz mit 20 619 Ringen. In der Kreisliga, Gruppe 1, errang die zweite Garnitur mit Brigitte Bayer, Nicole Horn, Florian Schiller und Katja Selig den fünften Platz mit 12:16 Punkten. Mit 24:4 Punkten belegte die dritte Mannschaft mit Holger Nitschke, Tobias Nitschke, Patrick Bayer und Michael Horn in der B-Klasse, Gruppe 5, den ersten Platz mit 24:4 Punkten und steigt damit in die A-Klasse auf.
Die vierte Burgebracher Vertretung mit Elke Burkard, Claudia Nitschke, Katharina Pflaum, Anita Seitz, Marcus Seitz, Marianne Selig und Klaus Unzeitig schoss in der C-Klasse, Gruppe 3, und belegte Rang 6 mit 15 541 Ringen. Ungeschlagen mit 24:0 Punkten und 16 750 Ringen wurde die fünfte Mannschaft mit Herbert Nitschke, Jens Lechner, Alexander Lechner und Johannes Schlicht in der C-Klasse, Gruppe 3, Meister und steigt somit in die B-Klasse auf. Bei den Bezirksmeisterschaften qualifizierte sich Katharina Pflaum für die bayerischen Titelkämpfe in München-Hochbrück. Sie erzielte dort ein Ergebnis von 176 Ringen. red