Ebern — Bewohner eines Einfamilienhauses in Ebern haben im Laufe des Mittwochs Hebelspuren an ihrem Anwesen entdeckt. Ein Einbrecher war offenbar an der Kellertür gescheitert. Der Unbekannte machte sich ohne Beute aus dem Staub, wie die Polizei mitteilte.
In Ebern hatte der Einbrecher versucht, über die Kellertür des Hauses im Georg-Ring-Weg gewaltsam einzudringen. Die Tür hielt den Hebelversuchen jedoch stand. Der Sachschaden wird auf etwa 250 Euro geschätzt. Die mögliche Tatzeit erstreckt sich auf die Zeit von Dienstag, 24. Februar, um Mitternacht bis Mittwoch, 17.45 Uhr.
Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder sonst Hinweise geben können, die zur Aufklärung der Straftat von Bedeutung sein könnten, werden gebeten, sich unter Telefon 09531/9240 bei der Polizeiinspektion in Ebern zu melden. Wer kann den Fahndern helfen? red