Ein Stück Burgkunstadter Schuhgeschichte verschwindet gegenwärtig aus dem Ortsbild: Die Betriebsgebäude der früheren Schuhfabrik Otto Hühnlein werden abgebrochen, so dass es nicht mehr lange dauern wird, bis alles dem Erdboden gleich gemacht ist. Lediglich das im Hintergrund zu sehende einstige Wohnhaus der Inhaberfamilie Hühnlein bleibt erhalten. Das Unternehmen mit seinem weiteren Standort in Woffendorf gehörte früher, neben der Obermain sowie den Schuhfabriken Püls und Kreuch, zu den größten Produktionsunternehmen für Damen- und Herrenschuhe am Obermain. Foto: Dieter Radziej