Der TSV Arnshausen veranstaltete wieder ein Zeltlager für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 14 Jahren. Diesmal beteiligten sich insgesamt 34 Kinder am Zeltlager. Das Organisationsteam hatte sich ein buntes Programm für das Wochenende ausgedacht. Ein Landwirt stellt für die Kinder und die Zelte seine Wiese zur Verfügung.
Nachdem alle Zelte aufgebaut waren, ging es erst einmal ans Abendessen. Frisch gestärkt konnten die Kinder nun Federball oder sonstige Spiele machen. Als es dunkel wurde, stand zum Abschluss des Tages noch eine spannende Nachtwanderung auf dem Programm.
Am Samstagmorgen konnten die Kinder basteln oder sich selbst mit verschiedenen Spielen beschäftigen. Am Nachmittag stand für viele Kinder der Höhepunkt des Zeltlagers an. Die Freiwillige Feuerwehr aus Arnshausen baute eine Wasserrutsche auf und sorgte mit Wasserspritzen für den entsprechenden feuchten und matschigen Spaß bei den Kindern.
Am Abend wurde dann wieder gegrillt und über dem Lagerfeuer Stockbrot geröstet. Die kleinen Kinder mussten den Anstrengungen des Tages recht bald Tribut zahlen und gingen frühzeitig in die Schlafsäcke. Für die Größeren stand noch eine "Mutprobe" auf dem Programm, die mit Bravour gemeistert wurde . Auch ein nächtlicher "Überfall" auf das Zeltlager sorgte noch mal für einige Aufregung und Spannung bei den Kindern. Am nächsten Morgen wurde dann dank vieler Helfer recht zügig abgebaut. red