Die Zahl der im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion stehenden Todesfälle im Landkreis Kulmbach ist von zwölf auf 13 Personen gestiegen. In dieser Woche verstarb ein 89-Jähriger, der mit dem Coronavirus infiziert war. Bis gestern Nachmittag wurden neun weitere positive Coronavirus-Fälle im Landkreis Kulmbach bestätigt. Die Gesamtzahl der nachgewiesenen Covid-19-Infektionen beträgt damit 879.

Aktuell gibt es im Landkreis 132 Infizierte. Von diesen fallen 90 Fälle in die letzten sieben Tage. Der aktuelle Sieben-Tage-Inzidenz-Wert pro 100 000 Einwohner für den Landkreis sinkt demnach leicht auf 125,76.

812 Landkreisbürger befinden sich in Quarantäne. In den Teststrecken der Kulmbacher Abstrichstelle wurden seit Anfang der Woche bereits über 600 weitere Testungen durchgeführt. Im Klinikum Kulmbach werden derzeit 15 Patienten stationär betreut, drei davon intensiv. Sieben der stationär betreuten Patienten haben ihren Wohnsitz außerhalb des Landkreises. red