Als eines von 15 Unternehmen im Landkreis Erlangen-Höchstadt beteiligte sich die Firma Peter Brehm aus Weisendorf auch dieses Jahr am Girls' Day. Der Mädchen-Zukunftstag dient dazu, jungen Mädchen handwerkliche und technische Berufe näherzubringen und sie dafür zu begeistern. So durften am Donnerstag insgesamt sieben Mädchen im Alter von zwölf und 13 Jahren in den Ausbildungsberuf des Werkzeugmechanikers hineinschnuppern.
Die Schülerinnen bekamen eine Führung durch die Produktionshallen des Unternehmens und durften die Konstruktionsabteilung kennenlernen.


Die erste Übung

Nach einer kleinen Stärkung ging es dann weiter mit dem Aktionsprogramm, bei welchem die Schülerinnen selbst Hand anlegen durften. Hierbei drehte, schliff und feilte sich jedes der Mädchen einen individuellen Ring aus Titan. Um diesem zu guter Letzt das besondere Etwas zu verleihen, bestrahlten sie den Ring mit Glasperlen.
Während des gesamten Tages wurde die Gruppe durch Thomas Auburger, den technischen Ausbilder, sowie Markus Raab, Ausbilder des kaufmännischen Bereichs, begleitet. Die Auszubildenden Lisa Reusch, Kira Steinko und Jasmin Bierlein standen ihnen währenddessen zur Seite.
Als Ehrengast wurde Landrat Alexander Tritthart (CSU) vom technischen Betriebsleiter Reinhard Schröder in Empfang genommen. Aufgeschlossen und interessiert erzählten die Mädchen dem Landrat von ihren Erfahrungen im Unternehmen. Seit Jahren setzt er sich für den Girls' Day ein und unterstützt diese Aktion tatkräftig. red