Zu einer Krimi-Lesung kommt der Autor Helmut Vorndran am Donnerstag, 23. Januar, um 20 Uhr ins Wasserschloss Mitwitz. Einlass zu der Versnatltung, die von der Freien Wählergemeinschaft Mitwitz präsentiert wird, ist um 19.30 Uhr. Der bekannte fränkische Autor wird aus seinem aktuellen Kriminalroman "Lupinenkind" lesen und das an einem Tatort der Geschichte.

Helmut Vorndran, geboren 1961 in Bad Neustadt in der Rhön, ist mit mehr als 200 000 verkauften Büchern inzwischen der beliebteste Krimiautor Nordbayerns. Seine Kriminalromane handeln nicht nur in Bamberg, sondern auch in weiteren fränkischen Regionen und darüber hinaus.

Die Bücher zeichnen sich einerseits durch Spannung und andererseits durch einen skurrilen Witz aus, den der ehemalige Kabarettist des Totalen Bamberger Cabarets auf einzigartige Weise hineinzuweben versteht.

Im aktuellen Roman "Lupinenkind" wird auf einem Bamberger Friedhof während einer Beerdigung ein Mann erschossen. Bei ihrer Suche nach dem Täter stoßen die Kommissare Haderlein, Lagerfeld und Ermittlerschweinchen Riemenschneider auf ein lange zurückliegendes grausames Verbrechen.

Die Spur führt nach Heroldsbach, das in den 1950er Jahren durch eine Reihe geheimnisvoller Marienerscheinungen das öffentliche Interesse auf sich zog. Hat die Sekte, die in dem Marienkult ihren Ursprung hat, etwas mit der Sache zu tun? Erfolgt die Aufklärung der Verbrechen gar im Mitwitzer Wasserschloss?

Eine spannende Unterhaltung, direkt an einem Tatort des Romans, ist an diesem Abend im Wasserschloss garantiert.

Eintrittskarten für die Veranstaltung gibt es ab sofort in Mitwitz in der Post-Agentur und in Kronach in der Buchhandlung "Lesezeichen!" zum Preis von 10 Euro (zuzügl. VVK-Gebühr) sowie an der Abendkasse zu 12 Euro. red