Einen Führungswechsel an der Spitze der BRK-Bereitschaft Mitwitz gab es im Rahmen der Hauptversammlung. Nach 16-jähriger Tätigkeit legte Bereitschaftsleiter Günter Krötter die Führung in die Hände von Sascha Schulz, der einstimmig gewählt wurde und der bereits als HvO-Leiter über Führungskompetenz verfügt.
Ein weiterer Höhepunkt der Versammlung war die Ehrung von zahlreichen Mitgliedern für fünf- bis 50-jährige Zugehörigkeit zur Rot-Kreuz-Bereitschaft. Die Ehrenspangen und Ehrenurkunden überreichten Kreisbereitschaftsleiter Martin Schmidt und Kreisgeschäftsführer Roland Beierwalters.
Es waren dies für fünf Jahre Pilipp Fricke, Darleen Konradi, Melanie Konradi, Nils Konradi, Moritz Kostka, Markus Kowalski, Annette Müller, für 15 Jahre Leandra Dötschel, Gudrun Kratzert, Ralf Schmidt, Kronach, für 20 Jahre Günter Krötter, Silvia Krötter, für 35 Jahre Martin Schmidt, für 40 Jahre Klaus Reyher sowie für 50 Jahre Ulrich Schrickel.
Den Auftakt der Versammlung hatte der Bericht des Bereitschaftsleiters Günter Krötter gebildet, dem zu entnehmen war, dass die Rot-Kreuz-Bereitschaft Mitwitz mit ihren 41 Mitgliedern und einem Durchschnittsalter von 40 Jahren ein starker Eckpfeiler im Kreisverband Kronach ist. Von ihnen wurden im vergangenen Jahr über 6000 freiwillige Einsatzstunden für den Sanitäts-und Betreuungsdienst geleistet.
Das man auch großen Wert auf die Aus- und Fortbildung legt, zeigen die dafür erbrachten 485 Stunden. Hinzu kamen 292 Stunden bei den Blutspendeterminen, zu denen 360 Blutspender, darunter 14 Erstspender, kamen. Die meisten Stunden, so der Bereitschaftsleiter, wurden von den Helfern vor Ort geleistet.
Auf dem Dienstplan standen auch wieder die Teilnahme an Feuerwehr-Großübungen in Mitwitz und Schneckenlohe. Hier bedankte sich Günter Krötter bei den Feuerwehren für die gute Zusammenarbeit. Nicht unerwähnt ließ der Bereitschaftsleiter die Anschaffungen für die Bereitschaft, darunter ein neues Gerät für den HvO (Helfer vor Ort), Ersatzkleidung sowie die Ausrüstung der beiden Fahrzeuge mit Digitalfunk.
Elf Mitglieder aus der Bereitschaft beteiligten sich beim HvO, so dessen Leiter Sascha Schulz. 2015 hatte man 140 Einsätze, 2016 waren es 132. Neben dem normalen Einsatzdienst fanden auch Ausbildungen, Dienstbesprechungen und die Teilnahme an Großübungen statt.
Kreisbereitschaftsleiter Martin Schmidt hob ebenfalls hervor, wie wichtig die Helfer vor Ort seien, deren Arbeit sich in Mitwitz zu 100 Prozent bewährt habe. Sein Dank galt deshalb allen Einsatzkräften des HvO, aber auch allen Aktiven der Bereitschaft Mitwitz und den Führungskräften mit Günter Krötter an der Spitze. Ihm dankte er besonders für seine 16-jährige Tätigkeit als Bereitschaftsleiter, wobei es ihm gelungen sei, ein junges schlagkräftiges Team aufzubauen. Als eine wichtige Aufgabe, die auf die Aktiven im Kreisverband zukommen, nannte Martin Schmidt die Vorplanungen für Großübungen in den ICE-Tunnels.
Informationen aus erster Hand vom BRK-Kreisverband Kronach mit seinen rund 470 hauptamtlichen Mitarbeitern und über 1000 ehrenamtlichen Helfern gab Kreisgeschäftsführer Roland Beierwalters. Nicht unerwähnt ließ er das Gesamtangebot für jedes Alter, angefangen von der Kinderkrippe bis hin zum Betreuten Wohnen, aber auch die Demenzbetreuung. Herbert Fischer