"Schwimmen wollen, aber nicht können - in Ahorn gehört dieses Szenario der Vergangenheit an" - unter diesem Motto wurde das Lehrschwimmbad in Ahorn am 15. November bereits offiziell für den Schulschwimmunterricht eröffnet.

Das oberste Ziel: Schwimmen lernen hat sich die Gemeinde Ahorn zusammen mit der Bad Rodacher Thermalbad-Service-Gesellschaft ganz oben auf die Liste geschrieben und so wurde daher kurzfristig und ganz spontan die Möglichkeit eines Schwimmkurses für Kinder in der Vorweihnachtszeit durch die Betreiber der Bad Rodacher Thermalbad-Service-Gesellschaft ins Leben gerufen. Und so heißt es ab dem Nikolaustag: In zehn Tagen schwimmen lernen im Ahorner Lehrschwimmbad. Das teilt die Gemeinde Ahorn mit.

In einem 10-Tage-Schwimmkurs (vom 6. bis 17. Dezember) können alle kleinen Wasserratten ab fünf Jahren dann täglich von Montag bis Freitag jeweils von 15 bis 16 Uhr unter professioneller Anleitung von ausgebildeten Schwimmlehrern stückchenweise ihre Schwimmflügel abstreifen. Das Ziel am Ende des Kurses ist für jeden Teilnehmer oder jede Teilnehmerin: Schwimmen lernen und Sicherheit schaffen.

Bürgermeister Martin Finzel freut sich sehr, dass es der Bad Rodacher Thermalbad-Service-Gesellschaft gelungen ist, so kurzfristig einen Schwimmkurs anzubieten. "Dies ist eine weitere Investition in die Sicherheit unserer Kinder aus Ahorn und dem ganzen Landkreis."

Wer Interesse an diesem kurzfristig angesetzten Schwimmkurs hat, kann sich über die Bad Rodacher Thermalbad-Service-Gesellschaft direkt anmelden. Anmeldung erfolgen über Mara Bauer unter der E-Mail-Adresse mara.bauer@bad-rodach.de. Die Kosten betragen 100 Euro pro Kind. "Nutzen Sie die Möglichkeit, dass Ihre Kinder kurzfristig schwimmen lernen können", heißt es in der Pressemitteilung aus Ahorn. red