"Wenn am 24. Dezember das Christkind zur Erde hernieder kommt, braucht es einen großen Parkplatz für sich und seine Pakete", haben sich einige Coburger gedacht. Aus diesem Gedanken entstand vor sieben Jahren der "Parkplatz fürs Christkind" auf einem Hügel bei Coburg. Nahe dem Flugplatz Steinrücken steht seitdem auf weiter Flur eine alte Coburger Parkuhr. "Nachdem in Coburg bisher keine Parkpalette am Bahnhof und keine Schlossplatz-Tiefgarage entstanden sind, haben wir uns gedacht, in Stadtnähe einen angemessenen Parkplatz fürs Christkind und seine Gaben zu reservieren", heißt es in der Beschreibung zu diesem Geocaching-Punkt. 15 Minuten Parken kosteten an dieser Parkuhr seinerzeit zehn Pfennig, jeden Tag und rund um die Uhr. Der Parkplatz am Steinrücken ist immer frei - ausgenommen Heiligabend. Foto: Christoph Winter