Mit einem Einweihungsfest wurde der neue Sandberger Spielplatz offiziell eröffnet, gesegnet und den Kindern zu Benutzung freigegeben. Bürgermeisterin Sonja Reubelt freute sich, dass die Sandberger Musikanten den musikalischen Part der Segnung und der anschließenden Feier im Sportheim übernommen haben.
Pfarrer Hubert Grütz bat um göttlichen Schutz und Segen für alle Kinder, die auf dem neuen Sandberger Spielplatz spielen und darüber hinaus für alle Kinder dieser Welt, dass Gott sie in seine Obhut nehme. Der Spielplatz sei ein Ort des Spiels und der Freude, jedes Kind möge vor Gefahren und Unfällen bewahrt werden, so der Ortsgeistliche.
Die Bürgermeisterin sprach von einem "wundervollen Spielplatz". Die Sanierung und Neugestaltung der Spielplätze in der Gemeinde Sandberg sei lange diskutiert worden. Nach der Kommunalwahl im Jahr 2014 nahm sich der neu gewählte Bürgermeister Joachim Bühner zusammen mit dem Gemeinderat des Anliegens an und stellte für sämtliche Spielplätze der Gemeinde ein Budget im Haushalt zur Verfügung.
Eine Summe von 80 000 Euro wurde von der Gemeinde im Haushalt bereitgestellt. Doch schnell sei klar gewesen, dass die für jeden Gemeindeteil vorgesehenen 16 000 Euro nicht ausreichen würden. Deshalb wurden Spenden gesammelt.
Insbesondere in Sandberg habe sich der Kinderförderbund unter der Vorsitzenden Michaela Kneier sehr engagiert und 5000 Euro aus dem Erlös der Babybasare zugunsten des Spielplatzes Sandberg gespendet. Beim Kinderförderbund und allen weiteren Spenden bedankte sich Bürgermeisterin Sonja Reubelt im Namen der Gemeinde Sandberg. Das Erfolgsrezept für die Spielplatzsanierung sei zweifelsohne die unmittelbare Beteiligung und Mitsprache der Bürger in den Arbeitskreisen gewesen, erläuterte Reubelt.