Auch in diesem Jahr unterstützt die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern Bad Staffelstein durch den Einsatz eines zusätzlichen Kur- und Urlauberpfarrers in der Ferienzeit. Bereits zum 14. Mal wird so ein Einsatz für vier Wochen durchgeführt.

In diesem Jahr wird es ein neues Gesicht in der Adam-Riese-Stadt zu sehen geben. Pfarrer Günter K. Wagner aus dem unterfränkischen Marktsteft im Landkreis Kitzingen wird bis zum 28. August den Dienst der Kur- und Urlauberseelsorge übernehmen. Damit vertritt er die evangelische Pfarrerin Anja Bautz in der Urlaubszeit.

Zehn Jahre in der JVA

Pfarrer Wagner war bis 2008 aktiv bei der Evangelisch-Lutherische Landeskirche in Bayern, die ihm viel Möglichkeiten gab, sich beruflich zu entfalten, erst mit dem Studium und dann zu verschiedenen Möglichkeiten der Arbeit. "Zunächst war ich zehn Jahre im Gemeindedienst, erst in Altdorf bei Nürnberg und dann in Schwabach.

Tolle Zeit in Würzburg

Dort unterrichtete ich an der Realschule, am Gymnasium und an der Wirtschaftsschule Religionsunterricht. Danach folgten 14 Jahre an der Berufsschule in Bayreuth, und schließlich kam ich für zehn Jahre in die Justizvollzugsanstalt Würzburg, da erschrecken die Leute immer", erzählte die Urlaubsvertretung. "Es gab ein neues Gefängnis in Würzburg und ich war der erste hauptberufliche Gefängnisseelsorger dort", fügte er an. "Ich war freiwillig in Würzburg, es war eine tolle Zeit. Man kommt den Menschen selten so nahe wie im Gefängnis, vielleicht noch so ähnlich wie im Krankenhaus."

Nach den zehn Jahren als Gefängnisseelsorger war Günter K. Wagner noch 18 Monate als Pfarrer in Kitzingen tätig, bevor er seine hauptamtliche aktive Tätigkeit beendete. Seit 2014 ist er jetzt als Kurseelsorger im Sommer unterwegs, jeweils zweimal vier Wochen. In diesem Jahr war er zunächst in Bad Gögging und nun in Bad Staffelstein. "In den Winter-Halbjahren war ich seit 2014 in Ägypten und habe dort eine Hausgemeinde im Auftrag der evangelischen Kirche betreut. Ägypten ist ein schönes Land aber nur im Winter, denn im Sommer ist es zu heiß. Ich hab früher Reisen nach Israel, Ägypten, Jordanien und in die Türkei organisiert und begleitet", berichtete der 77-Jährige. "Die Liebe zu Ägypten hab ich schon damals gespürt. Da hab' ich mir fest vorgenommen, wenn ich in Ruhestand bin, dann geh' ich mal länger hin. 2014 bekam ich schließlich die Genehmigung der evangelischen Kirche in Deutschland, dort zu arbeiten. Im ersten Jahr war ich zehn Monate dort, in den anderen Jahren meist von Oktober bis April/Mai. Es war eine wunderbare Zeit", schwärmte der Ruhestandsgeistliche.

Vielfältiges Programm

Für die vier Wochen als Urlaubsvertretung haben Pfarrer Günter Wagner und Pfarrerin Anja Bautz im Vorfeld bereits gemeinsam ein vielfältiges Programm zusammengestellt. Von regelmäßigen Morgengebeten bis zu Themengottesdiensten in der Jakobuskirche in Herreth und in der Evangelischen Dreieinigkeitskirche in Bad Staffelstein. Dort geht es am 16. August um "Glaube und vertraue und alles wird gut", und am 23. August beschäftigt sich Pfarrer Wagner mit dem Thema "Du sollst ein gutes Leben haben - leben und leben lassen". Am 29. August wird er noch einmal das Morgengebet im Kurpark feiern. Aber vorher, im Gottesdienst am 26. August um 10.15 Uhr in der Dreieinigkeitskirche, wird Pfarrer Wagner mit einem kleinen Dankeschön verabschiedet.