Von seiner kritischen Suche nach einem unsichtbaren Gott berichtet Klaus Hasselbacher in der Trinitatiskirche mithilfe seines liebsten Hobbys. Als Zauberkünstler Mäd Schick wird er beim unterhaltsamen Abendgottesdienst am Sonntag, 3. November, voller Magie mitwirken. Besonders alle Skeptiker und Zweifler sind dazu eingeladen. Beginn ist um 19 Uhr. red