D a ist sie also, diese Regenbogenbrücke, von der immer alle reden. Ehrlich gesagt, ich habe mir das anders vorgestellt.

Regenbogenbrücke, das klingt irgendwie, als wäre alles gut, wenn du da hin kommst, da drüber gehst. Nichts ist gut. Herrchen und Frauchen sind furchtbar traurig. Sie weinen und ich fehle ihnen. Aber ich kann nicht mehr hin und sie trösten.

Die blöden Tumore kamen so schnell und waren so böse. Das hat mein altes Herz nicht mehr geschafft. Herrchen und Frauchen waren bis zuletzt bei mir. Sie haben es mir so leicht gemacht zu gehen, wie sie nur konnten. Ich wünschte, ich könnte ihnen noch einmal die Hand lecken als Dankeschön. Aber jetzt stehe ich hier, vor der dämlichen Regenbogenbrücke. Von hier gibt es kein Zurück. Herrchen sagt, ich war sein Seelenhund. Ein Hund, zu dem er eine Verbindung hatte, wie noch nie zu einem Hund. Ich wünschte, er könnte mich hören, ich möchte ihm sagen, dass er auch mein Seelenmensch war, einer, den sich ein Hund nicht lieber wünschen kann.

Mensch, was hatten wir für tolle Jahre, Alter. Ja, jetzt nenne ich dich mal Alter, so wie du immer mich genannt hast. Schade, dass du es nicht hörst, hättest gelacht, glaube ich. Okay, als ich jung war, hab ich dich ab und zu ganz schön auf die Palme gebracht. Da war die Sache mit den Hühnern, weißt du noch? Danke, dass du dicht gehalten hast.

Mit Frauchen hatte ich damals auch so meine Probleme. Ich brauchte eine Weile, bis ich eingesehen hab, dass ich auch bei ihr gehorchen muss. Obwohl ich DEIN Hund war, und du MEIN Herrchen. Kumpels, Freunde fürs Leben. Irgendwer hat sich ausgedacht, dass Hunde nur so kurz leben. Dass Menschen an dem Tag, an dem wir zu ihnen kommen, schon wissen, dass eines Tages der Abschied kommt. Wir beide haben mal philosophiert, dass es wohl so gemacht wurde, weil wir Hunde von Anfang an verstehen, dass jeder nur im Augenblick lebt. Ihr Menschen braucht dafür furchtbar lang, das zu begreifen. Deswegen müsst ihr so lange leben. Wenn ich könnte, würde ich auf die Philosophie ein Bein heben. Ich würde jetzt lieber mit dir einen Spaziergang machen, Leckerli suchen, spielen oder verstecken, ich würde sogar lieber gebadet werden - mit Shampoo -, als über diese Brücke zu gehen. Es heißt, dort sehen wir uns irgendwann wieder. Irgendwann kommst du über die Brücke, und ich bin dann da und komme dir entgegen. Mach dich auf was gefasst, falls das stimmt. Ich werde dich voll anspringen, obwohl du das immer verboten hast, und dich abschlecken.

Ach ja, für alle, die meine Kolumne vielleicht gemocht haben - es hat Spaß gemacht, für euch zu schreiben. Aber das hier, das ist das letzte Mal. Euer Sam