Wie keine andere Vogelfamilie stehen unsere Spechte für den Lebensraum Wald. Sie bauen Höhlen und erschließen Nahrungsquellen für eine Vielzahl von Tierarten. Zahlreiche faszinierende Anpassungen an den Baum zeichnen diese Gruppe aus, ebenso wie ihre hohen kognitiven Fähigkeiten. Auffällig sind ihr Trommeln und ihre Rufe im Frühjahr und Herbst. Mit seinem Vortrag "Spechte - ein Leben in der Vertikalen" im Naturkunde-Museum möchte Förster Norbert Wimmer (Lichtenfels) am Sonntag, 1. März, um 15 Uhr die faszinierenden Überlebensstrategien der Spechtarten nahebringen. Foto: Naturkunde-Museum