Schon vor fünf Jahren hatte der Vorsitzende des Kellerbergvereins Karsten Wiese die Idee zu einer Schautafel. Zeigen sollte sie den Straßenverlauf mit allen angrenzenden aktiven 22 Kellerhäusern und drei Kellereingängen (ohne Haus) am Kellerberg. Doch mangelte es am Geld.

Realisierung durch LAG

Vor sechs Monaten nun erfuhr Wiese von Bürgermeister Gerald Brehm, dass die LAG Aischgrund Kleinprojekte wie das seine fördern würde. Ein Kontakt zu Anne Billenstein war schnell hergestellt, so dass das 4500 Euro teure Schmuckstück eine Förderung von 2000 Euro erhielt. Die Künstlerin Petra Dürrbeck war begeistert von der Idee und fotografierte die entsprechenden Objekte im Frühjahr dieses Jahres. Über den Sommer fertigte sie 25 Aquarelle an, welche mit Unterstützung von René Zwingel vom Kreativbüro Dessbabbt fachgerecht auf der Tafel angebracht wurden.

Am Samstag wurde der neue Keller-Wegweiser am Parkplatz der Aischtalhalle feierlich enthüllt, begleitet von einem "Glückauf mit unserem Kellerberg" von Bürgermeister Brehm. Gerne dürfen sich noch Sponsoren melden, ist doch laut Wiese auf der Tafel durchaus noch Platz für das eine oder andere Logo.