Der Baur SV Burgkunstadt klammert sich im Aufstiegsrennen der Herren-Bayernliga Nord an einen letzten Strohhalm. Denn eigentlich ist der BSV chancenlos.

Allerdings hofft er, dass das Spiel gegen den Polizei-SV Bamberg wegen irregulärem Ergebnis (wir berichteten) wiederholt wird. Der Einspruch läuft, das Sportgericht hofft nach Aussage von Michael Hofmann (Vizepräsident Sport des BSKV), "dass es gelingt, das Urteil bis 8. März bekanntzugeben". Sollte dem Burgkunstadter Einspruch stattgegeben werden, könnte das Tableau noch einmal durcheinandergewirbelt werden. Klar ist aber auch: Burgkunstadt darf sich keine weitere Niederlage erlauben, so dass am Samstag (12 Uhr) bei Absteiger Viktoria Fürth ein Sieg Pflicht ist

Die Burgkunstadter treten die Fahrt nach Fürth in Bestbesetzung an. Es ist mit folgender Aufstellung zu rechnen: Patrick Kalb und Sebastian Krötter, Michael Carl und Tobias Rießner, Johannes Partheymüller und Peter Zapf. Dieter Kestel und Harald Zapf nehmen wohl die Jokerrolle ein. tc

Bezirksoberliga, Männer

Der Endspurt in der Herren-Bezirksoberliga ist an Spannung kaum zu überbieten. Bei noch zwei ausstehenden Spieltagen trennen den Tabellenführer und den Siebtplatzierten nur drei Punkte. Allerdings kann in den Samstagsspielen eine Vorentscheidung fallen. Spitzenreiter SG 1306 Bamberg hat beim TSV Breitengüßbach II (7. Platz) eine harte Nuss zu knacken. Eremitenhof Bayreuth (2.) gilt gegen den SKC Steig Bindlach (8.) als Favorit und hofft auf einen Ausrutscher der um einen Punkt besseren SG 1306. Mit einem Sieg am Samstag (13 Uhr) beim RSC Concordia Oberhaid (9.) würde auch der TSV Lahm im Meisterschaftsrennen bleiben und gleichzeitig den Baur SV Burgkunstadt II (10.) im Kampf um den Ligaerhalt unterstützen, der aber seinerseits am Samstag (15 Uhr) einen Heimsieg gegen den SV Hubertus Schönbrunn (4.) einfahren muss.

Bezirksoberliga, Frauen

Im Kampf um den Titel in der Frauen-Bezirksoberliga hat der SKC 67 Eggolsheim II alle Trümpfe in der Hand. Zwei Punkte hat er Vorsprung auf Verfolger DSKC Neustadt und will diesen mit einem Heimsieg gegen den abstiegsgefährdeten SKC Steig Bindlach II halten. Für die Neustadterinnen ist ein Sieg Pflicht, allerdings wartet mit dem Heimspiel gegen den KV Lohengrin Kulmbach (5.) eine knifflige Aufgabe. Bei Gallier-Condor Kulmbach (9.) will der TTC/FW Gestungshausen (6.) seine Siegesserie fortsetzen. Zudem geht der TSV Lahm (7.) am Samstag (16 Uhr) als Favorit in das Heimspiel gegen Schlusslicht SKC BW Kulmbach.

Bezirksliga A Süd/West, Männer

Das Topspiel der Bezirksliga A steigt heute (18.30 Uhr) beim FC Oberhaid: Der Tabellenzweite empfängt Spitzenreiter Gut Holz Michelau. Die Teams trennt nur ein Punkt, allerdings kann Michelau mit einem Sieg die Meisterschaft perfekt machen. Im Kampf um den Klassenerhalt tritt der SKC Seußling (7.) bei LV Bad Rodach (5.), der SKC Siemau (8.) beim TTC/FW Gestungshausen II (10.) und die TSG Bamberg (9.) beim TSV Burgebrach (4.) an. lipp