Erlangen-Höchstadt — Während der Halbzeitpause des Toto-Pokal-Endspiels ehrte Kreisspielleiter Max Habermann gleich sechs Vereine, die Integrationshilfe für Flüchtlinge geleistet haben und leisten. Dafür bekam jeder Verein von der DFB-Stiftung Egidius Braun einen Scheck in Höhe von 500 Euro."Ich finde das eine schöne und wichtige Sache. Es ist ein Vorteil für die Neuankömmlinge, wenn sie in einem Verein integriert werden können", freute sich Habermann, der zusammen mit Armin Kroder (Landrat im Kreis Nürnberger Land) die Schecks an den FC Schnaittach, die SpVgg Reuth, den SV Altensittenbach, den SC Uttenreuth, den SV Hartmannshof und den TSV Röttenbach übergab. sb