Laden...
Untersiemau
untersiemau.inFranken.de 

Ein großartiges Jahr des Chorgesangs wird vorbereitet

Bei der Hauptversammlung des gemischten Chores "Eintracht" Untersiemau im evangelischen Gemeindezentrum zeigte sich Chorleiter Sven Götz sehr zufrieden mit den Leistungen seines Chores im vergangenen ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Bei der Hauptversammlung des gemischten Chores "Eintracht" Untersiemau im evangelischen Gemeindezentrum zeigte sich Chorleiter Sven Götz sehr zufrieden mit den Leistungen seines Chores im vergangenen Jahr. Dafür sprach er allen seinen Dank aus.

Neben zahlreichen Auftritten wolle er vor allem an drei Dingen festhalten, die allesamt sehr gut angekommen seien, sagte Götz. Das seien das bereits zum zweiten Mal präsentierte Neujahrskonzert, der jährliche Liederabend und der am Heiligen Abend erstmals ausgestaltete Gottesdienst. Derzeit werde mit dem Einstudieren diverser Chorsätze für den Liederabend am 4. Juli begonnen. Erwartet würden bei dieser Veranstaltung auch einige Gastchöre. Außerdem werde es noch weitere Auftritte geben, "auch wenn es eng wird".

Bei seinem Grußwort lobte Bürgermeister Rolf Rosenbauer den Klangkörper für das auch in diesem Jahr gut zusammengestellte und gefühlvolle Programm des Neujahrskonzerts in der Salvatorkirche. Es sei wieder eine tolle Werbung für den Chorgesang gewesen, meinte er. Er dankte allen Akteuren für das große Engagement. Es sei schön, einen so leistungsfähigen Chor auf solch einem hohen Niveau in der Gemeinde zu haben. Er freue sich schon heute auf das Neujahrskonzert 2021, sagte Rosenbauer.

Bei ihrem Rückblick berichtete Vorsitzende Edeltraud Obermüller, dass der Verein derzeit 37 Sängerinnen und Sänger habe. Dazu kämen noch 41 passive Mitglieder und Gönner des Vereins. Obermüller erinnerte an die zahlreichen Auftritte im Jahr 2019. Dazu gehörten unter anderem runde Geburtstage oder Jubiläen, kirchliche oder gemeindliche Verpflichtungen sowie der Lieder- und Ehrungsabend in der Schulaula. Und wieder hinterließ die jährliche Zwei-Tage-Fahrt zusammen mit dem Bürgerverein - diesmal in das Erzgebirge - viele schöne Erinnerungen.

Insgesamt waren es im vergangenen Jahr 57 Anlässe für die Sänger, anwesend zu sein, 42 Chorproben und 15 Auftritte, sagte die Vorsitzende und leitete zum süßen Moment jeder Hauptversammlung über. Die eifrigsten Singstunden-Besucher wurden wieder mit einem Glas Untersiemauer Honig belohnt. Roswitha Carl und Karin Trommer fehlten nur fünf Mal; Sonja Koch, Karin Laußmann und Erika Wildt drei Mal; Edeltraud Obermüller zwei Mal; Friedrich Heidenreich, Helga Schmidt, Gudrun Schroedel, Helga Pistor, Käthe Spörl und Karl Spörl nur einmal; bei allen Verpflichtungen war Gerhard Wünsch da.

Eine Liste mit den Terminen für das anstehende Jahr war bereits im Januar ausgeteilt worden. Einige wichtige Veranstaltungen sind der Lieder- und Ehrungsabend am 4. Juli in der Schulaula, die Umrahmung des Weihnachtsgottesdienstes am 24. Dezember sowie des Neujahrskonzerts am 24. Januar in St. Salvator. Bei der Kirchweih-Bewirtung vom 9. bis 11. Oktober sind die Mitglieder der "Eintracht" auch im Einsatz.

Hinzu kommen zahlreiche Ständchen zu runden Geburtstagen, Ehejubiläen, Besuche von Liederabenden und diverse Auftritte in der Kirche. ka