Erneut bewies der Turnverein 1889 Mitwitz, dass er im Landkreis Kronach eine Hochburg für die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens ist. Dies zeigte sich bei der Abschlussfeier, die in der Gastwirtschaft "Hotel Wasserschloss" stattfand.

Hierbei konnte Übungsleiter Stefan Palm, der seit 2006 als Nachfolger von Erwin Zenk, zusammen mit Doris Friedrich und Brigitte Wagner, die Prüfungen abnimmt, eine positive Bilanz über die durchgeführten sportlichen Wettkämpfe, zu denen neben Laufen, Werfen, Hochsprung und Schwimmen auch 20 Kilometer Radfahren gehören, ziehen.

Er wies hierbei auch darauf hin, dass das Deutsche Sportabzeichen, ein "Fitnesstest für jedermann" sei. So reichte das Alter der sechs Kinder und Jugendlichen und 23 Erwachsenen von zehn Jahren bis 76 Jahren.

Auch für Nichtmitglieder

Die Möglichkeit hierzu bietet der Turnverein 1889 Mitwitz, als einer der größten und ältesten Sportvereine des Landkreises Kronach, seit über 40 Jahren nicht nur seinen Mitgliedern, sondern allen Sportlerinnen und Sportlern an. So lud er schon heute zu der Teilnahme für das Sportabzeichen ein. Hierzu werde man bei gutem Wetter und ab 18 Grad von Anfang Juni bis Ende Juli wieder trainieren. Teilnehmen kann jeder ab sechs Jahren, ob Vereinsmitglied oder nicht. Hingewiesen wurde auch dass es bei vielen Krankenkassen für die abgelegten Sportabzeichen Prämienpunkte gibt. Nähere Informationen hierzu gibt es auch auf der Internetseite des Vereins unter tv-mitwitz.de. Unter den zahlreichen Teilnehmern, die an diesem Abend Deutsche Sportabzeichen erhielten, stand an erster Stelle Leonhard Ratz aus Sonnefeld, der das goldene Sportabzeichen zum 42. Mal ablegte.

Das goldene Leistungsabzeichen erreichten aus der Nachbargemeinde Sonnefeld, wo seit einigen Jahren keine Sportabzeichenprüfungen mehr stattfinden, auch Karin Knauer ( 34 Mal), Brigitte Wagner (33) und Gerdi Fuchs (38).

Auch ihnen konnte Stefan Palm zur erfolgreichen wiederholten Teilnahme für das goldene Deutsche Sportabzeichen gratulieren. Stolz könne der Turnverein Mitwitz, so Stefan Palm, auch darauf sein, dass die Aktiven des Vereins insgesamt weit über 1000 Sportabzeichen erringen konnten.

Bei den Erwachsenen errangen außerdem das Sportabzeichen in Gold Brigitte Kessel (36 Mal), Doris Friedrich (31), Birgit Bürger (20), Sabine Schwaiger, Elisabeth Palm, Stefan Palm (je 21), Günter Fischer (25), Doris Fischer (15), Gerhard Kramer (sieben) , Klaus Meyer, aus Rödental (fünf), Christine Zeiß, Gundi Rädisch (je fünfmal), Ilona Höpflinger (dreimal), Martin Kessel (zweimal), Maria Kessel (einmal); in Silber Hartmut Post (siebenmal), Thomas Bürger (fünfmal) und Simone Engel (einmal) , sowie in Bronze Jasmin Elbel zum ersten Mal.

Bei den Kindern und Jugendlichen errangen das Sportabzeichen in Gold Carina und Mette Rädisch zum fünften Mal, Johannes Post (viermal), Noah Bürger (zweimal), in Silber Nina Engel (achtmal) und in Bronze Katelynn Peters zum fünften Mal.

Im Namen des Turnvereins dankte auch Zweiter Vorsitzender Thomas Bürger allen Teilnehmern für ihre sportlichen Aktivitäten sowie Stefan Palm und seinem Team für die Durchführung der Trainingseinheiten und Abnahme Prüfungen. Diesen Glückwünschen schloss sich auch im Namen des BLSV-Kreisverbandes Kronach der Kreisreferent Harald Kaiser an, der an Stefan Palm eine Spende überreichte und allen Teilnehmern zurief: "Macht weiter so!" Herbert Fischer